Die Klinik für Geriatrie und Altersmedizin auf dem Campus Benjamin Franklin (CBF) stellt sich vor

Die Geriatrie (Altersmedizin) der Charité ist eine der ersten stationären Geriatrien in einer Universitätsklinik. Die Klinik für Geriatrie und Altersmedizin an Charité hat ihre besondere Expertise in der Behandlung älteren Patienten (60+), sowohl in der Akutphase als auch in der Frührehabilitation.

Sie befinden sich hier:

Klinik für Geriatrie und Altersmedizin

Im Februar 2015 wurde am Campus Benjamin Franklin eine der ersten in der Universitätsklinik angesiedelten stationären Geriatrien eröffnet.

Experten der universitären Altersmedizin

An diesem Klinikstandort werden geriatrische, multimorbide Patienten mit akut-internistischen, neurologischen und orthopädischen Krankheiten im Sinne einer geriatrischen Frührehabilitation in einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, geriatrisch geschultem Pflegepersonal und Sozialarbeitern. Häufige Diagnosen unserer Patienten sind Apoplex, Hüftendoprothese nach Schenkelhalsfraktur, dekompensierte Herzinsuffizienz und Pneumonie.
Das Ziel unserer Rehabilitation ist die Reintegration älterer Patienten nach Krankheit in die gewohnte Umgebung unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen wie körperlichen und psychischen Fertigkeiten.
Wir verfügen über eine langjährige Expertise in der Behandlung geriatrischer Patientinnen und Patienten.