eMPOWER - Entwicklung eines textilbasierten waschbaren Mikroelektroniksystems zum Monitoring Pflegebedürftiger im ambulanten und stationären Bereich

Sie befinden sich hier:

eMPOWER - Projektsteckbrief

Ziele und Vorgehen

Ziel des durchzuführenden FuE-Projektes ist zum Einen die Entwicklung eines in sich geschlossenen, aufbereitungs-beständigen, textilintegrierten Mikroelektroniksystems, das sich für den Einsatz in Bekleidungstextilien zum Monitoring Pflegebedürftiger eignet. Ein weiteres Ziel besteht in der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsplattformen entsprechend der Nutzerqualifikation.

Motivation

Die beabsichtigten Forschungsarbeiten beinhalten zwei Entwicklungsschwerpunkte:

  • Entwicklung, Konstruktion und technologische Umsetzung eines aufbereitungsbeständigen, textilintegrierten Elektroniksystems zur Messung von Vitalparametern an Pflegebedürftigen (Hardware)
  • Konzeption von Auswertungsalgorithmen für die Vitalparameter
  • Schaffung von intuitiv erfassbaren, nutzerspezifizierten Interfaces zum Einen für professionell Pflegende und Ärzte sowie gleichzeitig zur Dokumentation von Behandlungsmaßnahmen, zum Anderen für pflegende Angehörige zur Darstellung des Gesundheitszustandes des Pflegebedürftigen, zur Signalisierung von beginnenden und akuten Notsituationen und daraus resultierende Handlungsempfehlungen (Software)

Projektdauer

11/2016 – 04/2019

Mitarbeitende

Simone Kuntz

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kuntz_155x200.jpg
PD Dr. Nils Lahmann

stellvertretender Leiter der FGG, Leiter der AG Pflegeforschung

Lahmann_155x200.jpg

Weitere Infos zum Projekt