MPU - Entwicklung und Prüfung eines Selbsttests zur Erfassung der subjektiven Wahrnehmung und Bewertung verkehrssicherheitsrelevanter Leistungsmerkmale und Verhaltensweisen älterer Autofahrer

Sie befinden sich hier:

MPU - Projektsteckbrief

Ziel

Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) entwickelt die Firma HFC Human-Factors-Consult GmbH einen computergestützten Fragebogen für Autofahrer ab 65 Jahren. Dieser erlaubt es den Nutzern, ihre eigene Fahrkompetenz und mögliche Defizite einzuschätzen und anhand der Antworten ein maßgeschneidertes Feedback mit Handlungshinweisen und Ratschlägen zu erhalten.

Diesem Bericht liegen Teile der im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, vertreten durch die Bundesanstalt für Straßenwesen, unter FE-Nr. 82.0651/2016 durchgeführten Forschungsarbeit zugrunde. Die Verantwortung für den Inhalt liegt allein beim Autor.

Vorgehen

Zur Konstruktion und Validierung des Selbsttest-Instruments wird durch HFC eine Repräsentativbefragung mit 600 Personen der Zielgruppe durchgeführt. Im Anschluss daran übernimmt die AG Alter & Technik der Forschungsgruppe Geriatrie die Konzeption, Durchführung sowie Auswertung einer klinischen Untersuchung von 40 Probanden (Autofahrer > 65 Jahre). Hierbei werden Testverfahren zur körperlichen Fitness (z.B. der Alltags-Fitness-Test), zur Sehfähigkeit sowie zur kognitiven Leistungsfähigkeit der Probanden (u.a. Alters-Konzentrations-Test) eingesetzt. Zusätzlich absolvieren die Probanden eine Fahrprobe mit entsprechend geschulten Fahrlehrern. Die Einschätzungen aus der Fahrverhaltensbeobachtung werden im Anschluss den Ergebnissen des Selbsttest sowie der klinischen Untersuchung gegenübergestellt.

Projektdauer

11/2017 - 05/2018

Mitarbeiter

Antje Latendorf

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Weitere Infos zum Projekt